Fortbildung in Dialogisch-Systemischer Aufstellungs- und Rekonstruktionsarbeit (DsA)

im Rahmen von Psychotherapie, Supervision und Beratung

In unserer Form der Dialogisch-Systemischen Aufstellungsarbeit (DsA) geht es um eine wertschätzende, am Anliegen der Klient*innen orientierte Haltung. In ihren theoretischen, methodischen und praktischen Aspekten lässt sich DsA mit verschiedenen Ansätzen von Psychotherapie, Supervision, Beratung und Organisationsentwicklung verbinden.

Sie ist gut einsetzbar

  • in therapeutischen Kontexten (Psychotherapie und Selbsterfahrung mit Gruppen, Paaren, Familien und Einzelpersonen)
  • in verschiedenen beratenden Kontexten
  • im Rahmen von Supervision und Coaching
  • im Rahmen von Organisationsentwicklungs-Prozessen
  • darüber hinaus im Rahmen von Kunst, Pädagogik, Körperarbeitsformen, Justiz u.a.

Für Anfragen bezüglich des Curriculums und organisatorischer Details zur Fortbildung stehen wir gerne für Sie zur Verfügung unter: office(@)apsys.org

Ausblick: Fortbildung in Dialogisch-systemischer Aufstellungsarbeit (DsA)
Modul I: 12. – 15. Jänner 2022
Modul II: 06. – 09. April 2022
Modul III:  29. Juni – 02. Juli 2022
Modul IV: 12. – 15. Oktober 2022
Modul V: 11. – 14. Jänner 2023 + jeweils der anschliessende Sonntag als SV-Tag
Supervisionsmodul: 16. – 18. März 2023
Ort: Semriach bei Graz
Leitung: Christine Blumenstein-Essen, Riki Fink, Guni Baxa, Laszlo Mattyasovszky, Jan Jacob Stam
Eine ausführlichere Beschreibung der Fortbildung und das Curriculum werden in den nächsten Wochen auf der APSYS-Homepage erscheinen.

 

Details

Leitung: Christine Blumenstein-Essen, Friederike Fink, Guni Leila Baxa & Kollegen

Ort: Der genaue Seminarort wird noch bekantgegeben.